Solarstrom Spiegler

 

 

Wir Installieren / Kontrollieren / Optimieren / Reparieren Ihre Solaranlage


Firmensitz: Solarstrom - Spiegler   89547 Gerstetten bei Ulm

Wir sind seit über 20 Jahre im Bereich erneuerbare Energien tätig. Unserer Tätigkeit umfasst Neubau und Wartung von Solarstromranlagen

Eine Solaranlage installieren lohnt sich
Hauseigentümer, die im Juni 2018 eine Solarstromanlage installieren, bekommen für Ihren eingespeisten Strom 12,20 Cent je Kilowatt (kW). Diese Vergütung gilt für Anlagen bis
10 Kilowatt (kW) Spitzenleistung. Solarstromanlagenbetreiber, die einen Teil des erzeugten Solarstrom selbst verbrauchen, reduzieren Ihre Strom- Bezugskosten beim Energieversorger
(derzeit ca. 22-28 Cent je Kilowatt).  

Reduzieren Sie Ihre Stromkosten

Als Besitzer von einer Solaranlagen können Sie ihren erzeugten Strom selbst verbrauchen, anstatt ihn komplett zu verkaufen.

Sichern Sie sich eine kostenlose Beratung und ein unverbindliches Angebot zu

Telefon: 07324 / 98 02 02
Fax:      07324 / 91 92 41
E-Mail info@spiegler-solar.de

                    

TESLA Stromspeicher    Werden Sie ihr eigener Energielieferant 

Der Solarstromspeicher von TESLA

Batteriespeicher

Speziell für den Einsatz in Photovoltaikanlagen entwickelt.

Batteriespeicher               VARTA Batteriespeicher


Eigenstrom Berater                                                 PV Eigenstrommanager

SMA Fachpatner

 

Zertifizierte Person: Gerhard Spiegler Qualifikation: Servicetechniker Photovoltaikanlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Pressemeldungen

 

03. Juli 2018 pv-magazine

Trendforce: Preiskrieg in der globalen Solarindustrie könnte aufgrund der Überkapazitäten beginnen

Die taiwanesischen Analysten sehen erste Tendenzen, dass die chinesische Photovoltaik-Hersteller nach den Änderungen der Politik nach neuen Absatzmärkten im Ausland suchen. Auch IHS Markit erwartet für das dritte Quartal weitere Preisrückgänge und Konsolidierungen, sieht jedoch auch Zeichen für eine baldige Erholung.

02.Juli 2018 pv-magazine

EU-Kommission, Rat und Parlament haben sich darauf verständigt, dass Eigenverbrauch aus Erneuerbaren-Anlagen bis 30 Kilowatt künftig nicht mehr diskriminiert und mit Abgaben belastet werden darf. Inwiefern und wann das Bundeswirtschaftsministerium gedenkt, diese Vorgabe umzusetzen, da derzeit bei Photovoltaik-Eigenverbrauch aus Anlagen ab zehn Kilowatt eine anteilige EEG-Umlage gezahlt werden muss oder bei Direktlieferungen sogar die komplette EEG-Umlage, ließ es auf Anfrage von pv magazine unbeantwortet.